+++Gruppenleiter/-in für Kinderturnen gesucht +++Infos gibt bei Nicole Kornbausch, 015150301065+++

Dementsprechend…des muss mer in aller Deutlichkeit so soang…

Die Trainer-Legende Uwe Balmberger hört nach 8 erfolgreichen Jahren auf

Die eine oder andere Träne war in seinen Augen zu sehen, als er nach seiner letzten Rede auf einem Abschlussabend der Aktiven Herren bei tosendem Applaus Platz nahm. „Acht erfolgreiche aber auch sehr nervenaufreibende und anstrengende Jahre liegen jetzt hinter mir“ resümierte Uns Uwe in seinem Rückblick. Kein anderer Trainer vor ihm hat die Entwicklung unserer Aktiven Herren so geprägt wie er. Klar, er hatte auch Spieler mit hoher Qualität zur Verfügung, aber das alleine reicht. „Uwe hat eine unglaubliche Menschenkenntnis und Empathie. Er schafft es einfach jeden Spieler mitzunehmen und Jeden, auch in der AH, immer noch besser zu machen.“ schwärmte völlig zu Recht Kapitän Florian Schabtach bei seiner Dankesrede. „Uwe hat es in den acht Jahren immer wieder geschafft, uns zu motivieren und mit taktischen Finessen zu überraschen.“ führte der Capitano weiter aus. Wie geht das mit einem Haufen von Männern, die mit beiden Beinen im Leben stehen und sich natürlich auch alle für Fußballexperten halten? Wie kriegt man die Mischung hin aus Disziplin und Einstellung auf der einen Seite und Verständnis und Nachsicht auf der anderen Seite? …und das acht Jahre lang.

Und nicht nur das – eine Reihe von Spielern hat Uwe bereits in der D-Jugend trainiert, verschiedene Jugendmannschaften mit Ihnen durchschritten und dann nochmal fünf Jahre in der Vollmannschaft gecoacht. „Wie schafft man es, dass einem da die Jungs noch zu hören..?“ wunderte sich Uwe doch ein bisschen selbst. Diese Menschlichkeit und Charakterstärke, gepaart mit fußballerischem Sachverstand ist wohl sein Geheimnis.

Wenn Ihr erlaubt, fasse ich seine AH-Karriere kurz zusammen. Vor acht Jahren übernahm er die damals keineswegs eingespielte Truppe. Dies zeigte sich in den ersten Freundschaftsspielen, wo es schon noch teilweise bittere Niederlagen gab. Der Knackpunkt war aus meiner Sicht dann der Eintritt in eine Privatspielrunde mit dem TSV Klein`lohe, DJK Abenberg, Eintracht Allersberg, DJK Allersberg, Henger SV 2 und SV Leerstetten. Ab diesem Zeitpunkt war ein gewisser sportlicher Wettkampf und eine Ernsthaftigkeit vorhanden, die auch viele Spieler aus der Vollmannschaft nach Ihrem Karriereende in die AH „lockte“.

Relativ souverän gewann die Eintracht beide Male den Titel und spielte nur einmal Unentschieden. Der nächste Schritt stand an: der Einstieg in die Punkterunde. Hier ging es noch souveräner weiter. Mit einem Unentschieden und nur einem Gegentor (der Wendelsteiner Torschütze jubelt heute immer noch) wurde man mit weitem Abstand Meister und besiegelte mit einem klaren 4:0 gegen Altdorf den Aufstieg. Obwohl in der Kreisklasse ein anderer Wind wehte und es auch die ein oder andere Niederlage setzte, gelang der Durchmarsch in die Kreisliga. In dieser Saison zeigte sich aber erstmals die Kehrseite der sportlichen Herausforderung – die schweren Verletzungen einiger Leistungsträger – Norbert Peciak (Kreuzbandriß), Jan Dauber (Achillessehnenriss), Michael Eberhard (Schulterverletzung), um nur einige zu nennen.

In den drei Jahren Kreisliga war die Luft natürlich noch dünner und gerade gegen die beste bayerische AH, den SC 04 Schwabach, setzte es deftige Niederlagen. Uwe schaffte es aber immer wieder, auch nach ganz bitteren Niederlagen in der Oberpfalz am Freitag Abend mit oftmals parteiischen Schiedsrichtern die Truppe wieder aufzubauen. So belegte man den 3., 4. und 5. Platz und hatte letztendlich nie etwas mit dem Abstieg zu tun.

Weitere große Erfolge, die noch zu nennen sind, sind die zwei Titel bei der Stadtmeisterschaft, wo unsere AH 2 x auch die Nullis bezwingen konnte. Ein unvergesslicher Moment, wie die Halle damals tobte. Ein Rekord für die Ewigkeit in der Amtszeit von Uwe sind wohl auch die zwei Jahre ohne Niederlage.

Mit am wichtigsten in der AH ist auch die sogenannte dritte Halbzeit, im Sportheim oder auf sonstigen Festivitäten wie Kärwa und Bürgerfest. Auch hier war unser Coach natürlich immer vorbildlich am Start. Was seine eigenen Spieleinsätze betrifft hatte Uwe die Größe und das Fingerspitzengefühl, lieber erstmal andere spielen zu lassen und nur im Notfall einzugreifen.

Eine Ära ist nun zwar zu Ende, aber ich bin mir sicher und das hat er bereits angekündigt, dass er der AH auf jeden Fall erhalten bleibt. Ob es zukünftig zu Spieleinsätzen reicht, hängt vor allem von seiner Gesundheit ab. Vielleicht spielt er aber auch nur ab und zu mit seinem fußkranken Bruder Ball über die Schnur und lernt den Hausladen`s das Fürchten (Fortsetzung folgt…).

Ich wünsche an dieser Stelle unserem Mr. 100% Prozent, Christian Fuchs viel Erfolg und ein gutes Händchen. Ich würde mir wünschen, wenn Ihr ihn genauso unterstützt wie Uwe in all den Jahren, um die Geschichte unserer AH weiter zu schreiben.

Ich möchte an dieser Stelle auch nicht versäumen als Abteilungsleiter Danke zu sagen an ALLE, die unsere AH in 2019 unterstützt haben, vor allem unserem Gönner Dr. Harry Braun, der leider nicht auf unserer Abschlussfeier dabei sein konnte.

ah abschluss19
Die Geehrten von links nach rechts: Uwe Balmberger (Trainer), Stefan Träger (AH-Leiter), Christian Fuchs (Trainingsbester), Claudio Fascella (Dritter Training, Kassier), Berthold Schiessler (Torschützenkönig SV P und Kreisliga, Zweiter Training), Jan Ernst (Kassier), Michaela Göbel (Organisation AH Ausflug), Timo Balmberger (ESB), Harald Wirth (Organisation AH Ausflug), Peter Hausladen (Organisation Ski WE), Güral und Claudia Karatay (Organisation Vatertagsausflug), Ulrich Gottschling (Vierter Training, Organisation AH Ausflug), nicht im Bild: Hildegard Wirth (Organisation AH Ausflug), Michael Eberhard (Organisation Ski WE), Florian Lauterkorn (Spielleiter und ESB), Dr. Harry Braun (Gönner und Sponsor)

Gaststätte

Dana und Stefan Sinmihaian freuen sich
auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag: 16:00 bis 22:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 11:00 bis 22:00 Uhr

Kontakt

Telefon: 09122-694542

pyraser

Stickerfive

Stickerfive