Im sechsten Spiel der Eintracht Penzendorf in der KASL Runde lieferte man wohl die stärkste Leistung beim schweren Auswärtsspiel bei der Eintracht Allersberg ab. Ein hochklassiges AH Spiel mit viel Tempo und Leidenschaft, aber auch sehr fair geführt von beiden Mannschaften. Hier sah man einfach, dass sich die zwei besten Mannschaften der Runde gegenüber standen, die beide gewinnen wollten.

Das Spiel begann mit einem offenen Schlagabtauch, beide Teams spielten nach vorne und suchten das Glück in der Offensive. Bereits in der zweiten Minute zappelte der Ball im Allersberger Netz, jedoch wurde hierbei auf Abseits entschieden. Die Heimelf hatte auch gute Möglichkeiten, die Defensive der Eintracht Penzendorf stand aber ordentlich. Die erste Mannschaft, die ihre Möglichkeiten nutzen konnte, war unsere Eintracht aus Penzendorf.

Güral Karatay setzte sich in der 14. Spielminute stark auf der Außenbahn durch und flankte in die Mitte. Der Pass landete zwar erst bei einem Allersberger, doch dieser konnte den Ball nicht kontrollieren, so dass Berthold Schießler an den Ball kam. Dieser tanzte seinen Gegenspieler aus und traf flach ins linke Eck zur 1:0 Führung.

Unsere Mannschaft blieb am Drücker und übernahm immer mehr die Initiative. Nach einem schönen Doppelpass zwischen Berthold Schießler und Thomas Köstler, gelangte letzterer in den Strafraum und wurde regelwidrig von seinem Gegenspieler gelegt. Berthold Schießler ließ sich die Chance nicht nehmen und traf trocken beim berechtigten Foulelfmeter zur 2:0 Führung in der 25. Spielminute.

Bereits drei Minuten später setzte die SVP durch den schönsten Angriffs des Spiels nach. Eine Traumkombination zwischen Berthold Schießler, Thomas Köstler und Jan Ernst gelangte zu Marco Boyer, der mit einem sehenswerten Linksschuss zum 3:0 traf. Kurz vor der Pause legte man nochmals nach. Die Abseitsfalle der Heimelf klappte in dieser Situation nicht, so dass Berthold Schießer nach schönem Pass von Thomas Köstler alleine auf das Allersberger Tor zulaufen konnte. Diese Möglichkeit nutzte der Penzendorfer Stürmer eiskalt zur 4:0 Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel war man etwas erstaunt, dass die Heimelf sich trotz des deutlichen Rückstands nicht aufgab, sondern weiterhin voll nach vorne spielte und sich auch ein deutliches Übergewicht erspielte. Hut ab an dieser Stelle über so viel Leidenschaft und perfekte Einstellung! Die Eintracht aus Penzendorf überstand diese Phase jedoch ebenfalls schadlos. "Schuld" hierfür war sicherlich die starke Defensivleistung von Torwart Bernd Meier-Alt und Libero Timo Balmberger, die dass ein oder andere Mal in gefährlicher Situation retteten.

Nach vorne ging bei unserer Mannschaft nicht mehr so viel wie in der ersten Hälfte, die Konter wurden nicht effektiv und entschlossen genug zu Ende gespielt. Lediglich kurz vor Schluss schlug die Eintracht nochmals zu. Nach klasse Zuspiel von Marco Boyer konnte Berthold Schießer noch seinen vierten Treffer an diesem Tag in der 73. Spielminute zum 5:0 Endstand erzielen.

Zusammenfassend lässt sich über das Spiel sagen, dass es ein temporeiches, gutklassiges und faires Altherrenspiel war. Beteiligt daran waren zwei sehr gute Mannschaften, die sich gegenseitig sehr forderten. Der Endstand von 5:0 ist sicherlich etwas zu hoch ausgefallen. Zudem möchte sich die Penzendorfer Mannschaft an dieser Stelle für die leckere Vesper bedanken, welche die Allersberger Mannschaft zur Verfügung gestellt hat. Bei einem geselligen Beisammensein krönte man den wirklich gelungenen Tag zusammen mit tollen Gesprächen und leckeren Essen und Trinken.

Kader: Meier-Alt, Balmberger Timo, Hausladen, Träger, Gottschling, Peciak, Güral, Köstler, Schießler, Ernst, Boyer, Balmberger Uwe, Schrödel, Siegel

Tore: Schießler (4), Boyer

Gaststätte

"Ab sofort unter neuer Leitung, griechische Spezialitäten, bekannt aus dem Schwabacher Felsenkeller"

Georgia Karambassi

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag: 16:00 bis 22:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 11:00 bis 22:00 Uhr

Kontakt

Telefon: 09122-694542

pyraser

Der Club kommt zu uns