Im letzten Spiel der Jahres konnte die AH der Eintracht ihre bisherige weiße Weste (nur Siege in diesem Jahr 2014!!!) behalten und gewann verdient mit 7:0 gegen die Turner vom TV 48 Schwabach. Die Eintracht übernahm von Beginn an die Initiative und es entwickelte sich ein sehr einseitiges Spiel. Die Gäste beschränkten sich vollständig auf ihre Defensivarbeit, so dass sie zu keinerlei Möglichkeit im ganzen Spiel kamen. Die Eintracht hingegen spielte zielstrebig nach vorne und Uwe Balmberger war es vorbehalten die 1:0 Führung zu erzielen. Nach einer Parade des Keepers schaltete er am schnellsten und traf mit einem Schuss aus 8 Metern. Penzendorf machte offensiv weiter und ein schöner Schuß von Ulrich Gottschling brachte die 2:0 Führung. Der Schuß aus großer Distanz war wirklich toll anzusehen. In der Folgezeit erzielte die Eintracht bereits das vermeintliche 3:0, aber der Treffer wurde nicht gegeben, da der Schiedsrichter der Meinung war, der Ball von Uwe Balmberger war nicht hinter der Linie. Es sollte jedoch nicht mehr lange dauern. Nach einem Handspiel im Strafraum der Turner gab der Schiedsrichter korrekterweise einen Elfmeter, den Berthold Schießler sicher zur 3:0 Halbzeitführung verwandelte.

Nach der Pause machte die Eintracht weiter Druck und Güral Karatay erzielte mit einem tollen Kopfball das 4:0. Robert Gebhard legte ein paar Minuten später nach, als er alleine auf das Tor lief und eiskalt den 5. Treffer erzielte. Güral Karatay nutzte die nächste Unachtsamkeit in der Abwehr der Turner zum 6:0, ehe Timo Balmberger mit einem spektakulären Flugkopfball den 7:0 Endstand erzielte.

Es ergaben sich weitere Möglichkeiten für die Eintracht, jedoch blieben diese ungenutzt. In der Schlussphase hatte man dann etwas Ärger mit der doch ziemlich ruppigen Spielweise der Gäste. Teilweise sehr harte und unnötige Fouls wurden getätigt und jede Aktion des Schiedsrichters wurde fast kommentiert.

Letztendlich stand jedoch der überzeugende Saisonabschluss mit einem 7:0 Erfolg im Vordergrund und man freute sich die beste Saison einer Penzendorfer AH bisher gespielt zu haben. Ohne Niederlage und ohne Remis konnte man die ganze Saison überstehen, was sicherlich einzigartig ist. Ein besonderes Lob von dieser Stelle daher vorallem an unseren Trainer Uwe Balmberger, der uns die komplette Saison super gecoacht hat und jeden Spieler die Möglichkeit gab, aktiv am Spielbetrieb teil zu nehmen.

Gaststätte

"Ab sofort unter neuer Leitung, griechische Spezialitäten, bekannt aus dem Schwabacher Felsenkeller"

Georgia Karambassi

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag: 16:00 bis 22:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 11:00 bis 22:00 Uhr

Kontakt

Telefon: 09122-694542

pyraser

Der Club kommt zu uns