Im neunten Spiel des Ligabetriebs konnte die Eintracht erstmals keinen Sieg verbuchen! Nachdem die Altdorfer zum ersten Spieltermin eine Verlegung beantragt hatten, dauerte es bis zum neunten Spieltag ehe sich die Eintracht Ihrem offenbar größten Kontrahenten direkt gegenübersah. Mit breiter Brust und dem Bewusstsein daß ein Sieg die vorzeitige Meisterschaft bedeuten würde fuhr man nach Altdorf. Auf dem relativ kleinen Platz (später mit Flutlicht) legten die Altdorfer sofort sehr engagiert los, die Eintracht reagierte noch etwas verschlafen und nervös. So konnte die Eintracht von Glück reden, daß es nach ein paar Minuten noch 0:0 stand. Es entwickelte sich ein hartes Spiel auf hohem Niveau in dem sich die Eintracht nach und nach Vorteile erarbeitete.

Leider musste die Eintracht frühzeitig den Verlust von Marco Boyer verkraften und auch Flo Schabtach wurde mehrfach derart hart angegangen daß ein normales Spielen nicht mehr möglich war. Trotz allem war die Eintracht nun mehr am Drücker, man ging aber mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Coach Uwe Balmberger passte die Halbzeitansprache dementsprechend an „..alles in Ordnung Männer, es ist noch nichts passiert, wer jetzt mehr Zweikämpfe gewinnt, der entscheidet das Spiel…“. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging die Eintracht los wie die Feuerwehr, auch über die Außen wurde sehr stark gespielt. Jedoch wurden zumindest 2 fällige Elfmeter leider nicht geahndet und auch sonst waren die Altdorfer etwas im Glück, daß es weiter beim 0:0 blieb. Es begann eine unruhige Phase mit vielen unnötigen Diskussionen auf und neben dem Platz und die Eintracht verlor dadurch leider etwas den Spielfluss. Die Altdorfer hatten somit die ein oder andere Gelegenheit zum Torabschluß, aber Jens Spieker war an diesem Tag nicht zu überwinden. Die wohl größte Chance des Spiels hatte noch die Eintracht, als Berthold Schiessler eine tolle Flanke von Robert Jung per Torpedo Kopfball abschloss. Aus unerklärlichen Gründen stand der Altdorfer Torwart jedoch genau richtig und kratzte den Kopfball von der Linie.

Letzten Endes ein vertretbares 0:0 in dem die Eintracht leider einige Spieler aufgrund harter Aktionen verletzt, ersetzen musste. Man kann nur hoffen dass alle schnell wieder genesen.

Tore: leider keine

Kader: Spieker, Träger, Eberhard, Gottschling, Köstler, Fuchs, Schabtach, Boyer, Jung, Schiessler, Karatay, Eder, Mehnert, Siegel, Kröber, Seitz

Coach Uwe Balmberger

Gaststätte

Willi und Anna Ntais freuen sich
auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag: 16:00 bis 22:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 11:00 bis 22:00 Uhr

Kontakt

Telefon: 09122-694542

pyraser

Aktuelle Spiele

Laden...