+++Gruppenleiter/-in für Kinderturnen gesucht +++Infos gibt bei Nicole Kornbausch, 015150301065+++

Einen bitteren heißen Sommerabend erlebte unsere AH beim Auswärtsspiel in Lauterhofen. Zwar ging die Balmberger Elf in der ersten Halbzeit mit 1:0 durch Jan Ernst in Führung, was sich dann aber in der zweiten Halbzeit abspielte, war deprimierend und ärgerlich zugleich. Der in der ersten Halbzeit noch sehr unauffällige Schiedsrichter war im zweiten mehrmals im Mittelpunkt und hatte mit seinen Entscheidungen eine große Mitschuld daran, dass die Partie am Ende eskalierte.

Los ging es mit einem völlig unberechtigten Elfmeter für die Gastgeber in der 51. Minute – der gegnerische Angreifer fiel wohl aufgrund der heißen Temperaturen völlig dehydriert im 16er um, was zur Überraschung Aller zum Elfmeterpfiff führte. Die Eintracht hätte fast postwendend zurück geschlagen, aber der Schuss von Berthold Schiessler war zu unplatziert. In der 67. Minute dann der zweite Fauxpas – nach einem langen Abschlag des Lauterhofener Keepers stand Stürmer Christian Spitz im Abseits, lief alleine auf Keeper Martin Steinhorst zu und vollstreckte eiskalt zur Führung. Allerdings war hier auch die Abwehr etwas zu weit aufgerückt und die Absicherung nach hinten fehlte völlig. Nur wenige Minuten später erhöhte der Gastgeber auf 3:1, wiederum durch Spitz. Die Eintracht gab aber nicht auf und erspielte sich noch einige Chancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden.

Gegen Ende der Partie hatte dann noch mal Schiri Gruber seinen Auftritt – nach wiederum klarer Abseitsstellung kam es zu einer unübersichtlichen Situation im 16er mit einem angeblichen absichtlichen Handspiel von Peter Hausladen. Wiederum Elfmeter und zum Entsetzen der Penzendorfer Anhänger rot für Peter Hausladen. In Folge der Entscheidung kam es zu einer Rudelbildung auf dem Sportplatz, der Schiedsrichter übersah natürlich die Unsportlichkeiten einzelner Lauterhofener Spieler. Den fälligen Elfmeter hielt Martin Steinhorst bravourös. Zum zweiten Tumult kam es, als Timo Balmberger mit einer klaren Tätlichkeit von hinten niedergestreckt wurde. Nach rot für Lauterhofen pfiff der Schiedsrichter dann Gott sei Dank die Partie ab.

Zwar wurden einige Entscheidungen klar gegen die Eintracht getroffen, allerdings muss sich unsere Truppe auch vorwerfen, ihre Chancen nicht verwertet zu haben und ihr eigenes Spielsystem aufgrund der Hektik verloren zu haben, zu oft wurde die Schuld beim Schiedsrichter gesucht. Daraus kann die Truppe sicherlich ihre Lehren ziehen.   

Kader: Steinhorst, Hausladen, J. Gebhard, Träger, Karatay, T. Balmberger, Fuchs, U. Balmberger (R. Gebhard), Jung, Schiessler, Ernst

Gaststätte

Dana und Stefan Sinmihaian freuen sich
auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag: 16:00 bis 22:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 11:00 bis 22:00 Uhr

Kontakt

Telefon: 09122-694542

pyraser