Die Eintracht konnte aus Obererlbach nur einen mageren Punkt mitnehmen, obwohl sie meist das Spiel dominierte. Bis zur 25. Spielminute war die Partie noch ziemlich ausgeglichen, der SVP hatte aber mehrere Möglichkeiten, welche vor allem aus Schüssen bestanden. Die beste hatte Ertl, als er einen Flachpass von der Grundlinie von Bergmann bekam, doch verstolperte er sieben Meter vor dem Tor. Kurz vor Halbzeitpfiff hätte Bandasch dann die Führung erzielen müssen, nachdem er lang geschickt worden war, doch verzog er seinen Lupfer knapp am Kasten vorbei. Von den Hausherren kam indes sehr wenig, fußballerisch konnten sie nicht überzeugen.

 

Das längst überfällige 1:0 erzielte Bandasch dann souverän per Elfmeter, Guguk war zuvor nach schönem Solo im Strafraum gelegt worden (65.). Nach dem Führungstreffer zeigte die Elf von der Hamburger Straße aber immer weniger, einzig bei einem drei gegen eins hätte man nochmals erhöhen müssen, Robert Jung aber verpasste das wichtige Abspiel. So kam es dann, wie es kommen musste, praktisch mit Schlusspfiff glichen die Obererlbacher zum 1:1 aus: Ein Schwinger in der Penzendorfer Verteidigung führte zur ersten gefährlichen Torchance in dieser Begegnung für die Heimelf, welche sie auch eiskalt ausnutzten.

 

Aufstellung: Steinhorst – J. Jung, Rößner, Haidinger – Dresel, Gebhard, Ertl, Hübl, Frauenknecht – Bandasch, Guguk; (Bergmann, R. Jung, Reinhardt)

Gaststätte

"Ab sofort unter neuer Leitung, griechische Spezialitäten, bekannt aus dem Schwabacher Felsenkeller"

Georgia Karambassi

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag: 16:00 bis 22:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 11:00 bis 22:00 Uhr

Kontakt

Telefon: 09122-694542

pyraser

Der Club kommt zu uns