So viel vorne­weg: Es war ein gutes Kreisligaspiel mit zwei Mannschaften, die sich nichts schenkten. Allerdings hatte in der ersten Halbzeit die Heimelf ein leichtes Übergewicht und ging mit ihrem ersten Torschuss auch Füh­rung: Nach Flanke und einem geblock­ten Kopfball kam Jörg Gebhard frei zum Abschluss und netzte aus fünf Metern volley ein. Auch in der Folge­zeit blieb der Neuling am Drücker: Michi Frauenknecht hatte bei einem Schuss an den Außenpfosten Pech (17.). Danach wurden auch die Gäste etwas mutiger: Felix Schmeißner ziel­te um rund zwei Meter am rechten Pfosten vorbei (20.). Nach gut einer halben Stunde die zweite gefährliche Aktion der Gäste, und prompt stand es 1:1: Nach missglückter Abseitsfalle der Eintracht passte Formuli schnell auf Patrick Schäff. Der hatte freie Bahn und schob souverän ein (36.).

Nach dem Seitenwechsel wurde das Geschehen zunächst ein wenig härter geführt, aber just zu dem Zeitpunkt, als die Gäste vielleicht etwas mehr vom Spiel hatten, ging die Heimelf erneut in Führung. Und was für ein Tor: Michi Frauenknecht sah den Gäs­tekeeper viel zu weit vor seinem Kas­ten stehen und traf von der Mittellinie aus zum 2:1 (57.). Katzwang schüttelte sich nur kurz und legten dann den Vor­wärtsgang ein. Allerdings versuchten es die Gäste zunächst überwiegend mit der Brechstange, so dass die Pen­zendorfer Abwehr mit den weit nach vorne geschlagenen Bällen zunächst kaum Probleme hatte. In den Schluss­minuten allerdings überschlugen sich die Ereignisse: Bei einer Ecke in der 84. Minute drückte Manuel Kunz per Kopf das Leder in die Maschen (84.). Und derselbe Spieler traf nur zwei Minuten per umstrittenen Strafstoß zur Katzwanger Führung. Haidinger soll zuvor Sascha Thiem von den Bei­nen geholt haben. Und beinahe hätte Thiem sogar noch bei einem Konter zum 4:2 für die „Nullfünfer“ getrof­fen. Auf Grund der Leistungssteige­rung in Durchgang zwei war der Katz­wanger Sieg nicht unverdient.

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.

Tore: 1:0 Jörg Gebhard (18.), 1:1 Patrick Schäff (38.), 2:1 Philipp Birnbach (55.), 2:2 Manuel Kunz (82.), 2:3 Manuel Kunz (87. Foulelfmeter)

Bericht von: fupa.net

Gaststätte

"Ab sofort unter neuer Leitung, griechische Spezialitäten, bekannt aus dem Schwabacher Felsenkeller"

Georgia Karambassi

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag: 16:00 bis 22:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 11:00 bis 22:00 Uhr

Kontakt

Telefon: 09122-694542

pyraser

Der Club kommt zu uns