Zu Beginn des Spiels war die Stimmung beim Aufsteiger wie das Wetter - verregnet. Denn trotz einer guten Anfangsphase wollte den Hausherren kein Treffer gelingen. Bestes Beispiel die achte Minute, als Markus Haidinger im Zentrum nach tollem Zuspiel von Patric Reinhardt der Ball versprang. Oder nur drei Minuten später, als erneut Haidinger vom Elfmeterpunkt am Rascher Keeper Felix Ortegel scheiterte. Dafür erhielten die Penzendorfer eine Lehrstunde in Sachen Effektivität. Und die fiel brutal aus. Zweimal tauchten die Gäste mit einfachen, aber blitzschnellen Spielzügen vor dem Tor auf und nutzten diese Möglichkeiten durch Daniel Eckersberger (14.) und David Horil (21.) zum 0:2.

Eine Slapstick-Einlage vom feinsten sorgte dann aber nicht nur für Unterhaltung, sondern auch für neue Hoffnung beim SVP. Eine hohe Hereingabe hatte der Gästekeeper etwas unterschätzt, das Leder landete vor den Füßen von Burak Köksal. Dessen Pressschlag mit Stefan Ritter "flutschte" regelrecht in Richtung Tor und bedeute so das 1:2 (26.). Jetzt war der Aufsteiger wieder dran, blieb jedoch bei den wenigen Kontern der Gäste immer anfällig. Ausgerechnet einer dieser wenigen Gegenangriffe bedeutete dann aber prompt das 1:3 durch Möhrle sieben Minuten nach Wiederanpfiff. Doch dank eines Tores des eingewechselten Aslan Guguk kamen die Penzendorfer ein zweites Mal in die Partie zurück. Unermüdlich rannten sie weiter an und belohnten sich nur drei Minuten nach dem Anschlusstreffer durch einen schönen Heber von Burak Köksal mit dem umjubelten 3:3-Ausgleich. rn

Schiedsrichter: Christian Haag (Willersdorf) - Zuschauer: 70

Tore: 0:1 Tobias Birkelbach (13.), 0:2 David Horil (20.), 1:2 Stefan Ritter (25. Eigentor), 1:3 Philip Möhrle (52.), 2:3 Aslan Guguk (69.), 3:3 Burak Köksal (72.)

Bericht von: fupa.net

Gaststätte

Willi und Anna Ntais freuen sich
auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag: 16:00 bis 22:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 11:00 bis 22:00 Uhr

Kontakt

Telefon: 09122-694542

pyraser