Die Eintracht erwischte einen Blitzstart beim Tabellenletzten. Bereits in der ersten Minute bugsierte der Feuchter Lang den Ball unglücklich ins eigenen Gehäuse, und nur drei Minuten später traf Casey Fry für die Gäste zum 2:0. Mit dieser Führung im Rücken tat sich der Aufsteiger sichtlich leicht und verschmerzte auch den Anschlusstreffer der Hausherren nach 24 Minuten durch White. Ein neuerlicher Blitzstart drei Minuten nach dem Seitenwechsel, den Oldie Haidinger mit dem 3:1 abschloss, stellte endgültig die Weichen auf Auswärtssieg. Die Feuchter kamen zwar noch einmal heran (71.), doch ein weiterer Konter durch Köksal (72.) entschied die Partie.

Schiedsrichter: Felix Hahn (TSV Theuern) 

Zuschauer: 30

Tore: 0:1 Christian Lang (1. Eigentor), 0:2 Casey Fry (4.), 1:2 Oliver White (22.), 1:3 Markus Haidinger (49.), 2:3 Serdar Özivgen (70.), 2:4 Burak Köksal (72.)

Bericht von: fupa.net