Nach einem klaren Sieg für die Eintracht hatte es zu Beginn der Partie noch nicht ausgesehen, da waren die Schwander Gäste durchaus die aktivere Mannschaft. Doch dann schlug die Heimelf eiskalt zu. Aslan Guguk lieferte bei einem schön vorgetragenen Angriff die Vorarbeit für Markus Bandasch, und der brauchte nur noch einzuköpfen (26.). Das zweite Tor ließ dann auch nicht mehr lange auf sich warten. Fünf Minuten später hielt Casey Fry von der rechten Außenbahn einfach mal drauf. Das Leder ging ans rechte Lattenkreuz und sprang Guguk vor die Füße, der nur noch einschieben musste. Weitere fünf Minuten später schon das 3:0: Nach Freistoß von der Mittellinie gelangte das Leder zu Michael Frauenknecht. Der wuchtete das Leder aufs Tor. Keeper Tobias Pfann kam zwar ans Leder, konnte es aber nicht mehr abwehren.

Damit war die Messe fast schon gelesen. Aber das Ende war das noch lange nicht, denn Penzendorf setzte in der zweiten Hälfte noch zwei Treffer drauf. Das 4:0 erzielte in der 74. Minute Casey Fry. Nachdem er die Schwander Abwehr überlaufen hatte, umkurvte er auch noch Keeper Pfann. Derselbe Spieler verwandelte nur fünf Minuten später einen Freistoß zum 5:0-Endstand.

Schiedsrichter: Gerd Rösel (Alfeld) 

Zuschauer: 83

Tore: 1:0 Markus Bandasch (25.), 2:0 Aslan Guguk (29.), 3:0 Michael Frauenknecht (33.), 4:0 Casey Fry (74.), 5:0 Casey Fry (78.)

Bericht von: fupa.net

Gaststätte

"Ab sofort unter neuer Leitung, griechische Spezialitäten, bekannt aus dem Schwabacher Felsenkeller"

Georgia Karambassi

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag: 16:00 bis 22:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 11:00 bis 22:00 Uhr

Kontakt

Telefon: 09122-694542

pyraser

Der Club kommt zu uns